City Information in your language en
City Information in your language

Informationen in 13 Sprachen

City Information in your language
en
City Information in your language

Informationen in 13 Sprachen

City Information in your language
en
Touren-Tour 1

Tour 1: Von Lüneburg nach Celle auf den Spuren der Geschichte

Hanse, Heide und Herzöge – Tour 1: Von Lüneburg nach Celle

9 Programmtipps in Lüneburg

Geführter Stadtrundgang

  • Erlebnisführungen durch die alte Hansestadt
  • Besichtigung des mittelalterlichen Rathauses
  • Salzsieden im Salzmuseum
  • Besuch des einzigen norddeutschen Brauereimuseum
  • Brauereikumpaney-Festmahl im Kronenbrauhaus
  • Besichtigung des Kloster Lüne
  • Salztherme Lüneburg (SaLü)
  • Schöne Aussichten: Kalkberg Naturschutzgebiet mit Panorama-Blick über Lüneburg /Wasserturm Aussichtsplattform auf 56 Meter Höhe
  • Kutschfahrten und Schäferabende in der Lüneburger Heide

Abends

Wussten Sie, dass Lüneburg nach Madrid die größte Kneipendichte Europas hat? Zwei große Kneipenmeilen laden zum Flanieren und Verweilen ein: Am Stintmarkt, einst Handelsplatz des Stintfisches, befindet sich heute Lüneburgs größte zusammenhängende Kneipenszene; in der Schröderstraße lässt sich bei einem Kaffee in einer der zahlreichen Bars das quirlige Leben der Stadt beobachten.

Typisch

Salz – Das weiße Gold begegnet Ihnen auf Schritt und Tritt in der ehemaligen Hansestadt. Egal ob in der Saline, im Salzmuseum, in der Salztherme SaLü oder bei den Sülfmeistertagen, dem großen mittelalterlichen Spektakel rund ums Salz.

Tour

Naheliegend: Die Lünebuger Heide. Lassen Sie sich Zeit bei Ihrer Fahrt nach Celle und entdecken Sie die abwechslungsreiche Heidelandschaft. Rund um den Wilseder Berg liegen die größten zusammenhängenden Heideflächen in Westeuropa. Hier finden Sie viele ausgeschilderte Rad- und Wanderwege. Entdecken können Sie die Heidelandschaft aber auch mit Heide-Kutschen, die hier an allen Parkplätzen bereitstehen. Im Ort Wilsede, der nicht per Auto erreichbar ist, finden Sie eines der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands.

Unser Tipp:

Machen Sie Halt in Amelinghausen. Hier findet nicht nur alljährlich das berühmte Heideblütenfest statt. Rund um Amelinghausen finden Sie viele historische Gebäude und über 200 Kilometer Rad- und Wanderwege. Die historischen Großgräberanlagen in Oldendorf und Sodertorf geben Ihnen Einblicke in die Vergangenheit.

Haben Sie noch ein wenig Zeit: Machen Sie Halt in Wilsede (bei Bispingen) und wandern Sie auf zum Wilseder Berg. Mit 169,2 Meter über N.N. ist er die höchste Erhebung in der Norddeutschen Tiefebene. Bei schönen Wetter kann man bis nach Hamburg oder Lüneburg sehen.

9 Programmtipps in Celle

  • Celle mit dem Nachtwächter erleben
  • Herzogschloss Celle mit Barocktheater
  • Bomann Museum
  • Stadtkirche mit Turmbesteigung
  • Französischer Garten mit Bieneninstitut
  • Deutsches Stickmustermuseum
  • Niedersächsisches Landgestüt
  • Celler Heilpflanzengarten
  • Kloster Wienhausen

Abends

Besuchen Sie das Celler Schlosstheater. Es ist das einzige noch bespielte Barocktheater Deutschlands. Genießen Sie die wunderbar „knautschige“ Atmosphäre.

Typisch

Heidespezialitäten: Ob Heideschnuckenbraten, Heidehonig oder Heidespargel: In Celle bekommen Sie alle Spezialitäten der Lüneburger Heide.

Strecke Entfernung/ca. Fahrtzeit ca.

Lüneburg – Wilsede: 40 Kilometer, 60 Minuten
Lüneburg – Amelinghausen: 20 Kilometer, 30 Minuten
Amelinghausen – Wilsede, Bispingen: 25 Kilometer, 40 Minuten
Wilsede, Bispingen – Celle: 60 Kilometer, 70 Minuten
Lüneburg – Celle: 85 Kilometer, 80 Minuten